Besuch von der berühmten Uni in Tokyo!

Diese Woche gibt es etwas interessantes zu erzählen! 

Vorletzte Woche von Montag bis Mittwoch hatten wir in der Schule Besuch aus Tokyo! Es kamen 22 Studenten und ihr Lehrer/Trainer. Sie kommen von der Sport-universität Tokyo, welche sehr berühmt in ganz Japan ist. Zur Zeit hat diese Uni durch eine bestimmte Sache Aufmerksamkeit erregt und zwar nennt es sich auf Japanisch 集団行動(shuudankoudou). Eine schöne Übersetzung habe ich nicht dafür gefunden, nur „Gruppehandeln“. Man kann es sich wie beim Militär vorstellen. Ganz viele Leute laufen synchron und es gibt eine bestimmte Performance. Es ist ehrlich gesagt echt unglaublich es anzusehen! In Japan gab es diese Performance von der Tokyo Universität im Fernsehen und in der Zeitung zu sehen. Ich werde euch hier noch Mal zum veranschaulichen ein Link zu einem Video geben (Hier Klicken). Es gibt denke ich Mal geteilte Meinungen darüber und ich selbst bin auch noch geteilter Meinung. 

Jedenfalls hat meine Schule entschieden, solch eine Performance zum Sportfest zu liefern. Es erschien Anfangs unmöglich, da in meiner Schule eigentlich nur die musikalische Seite vertreten ist. Deshalb gibt es ja auch so wenig Sport Klubs 😀 Seit dem die Studenten da waren sieht es besser aus! Das erste Mal fühlte ich mich echt unwohl, wenn alle wie beim Militär laufen und auf einen Befehl hören. Durch die Stunden haben wir aber gelernt mehr Spaß dabei zu haben! Sie haben uns verschiedene Drehungen gezeigt und wie wir synchron bleiben, auch wenn es immer noch unglaublich schwer ist! Wir würden jeden Tag gefilmt vom Fernsehen und Fotografen für die Zeitung kamen auch. Wir durften auch ein Mal den Studenten zu sehen und es ist echt beeindruckend! Ich finde es auch wieder so ziemlich Japanisch, da alle das gleiche machen sollen und keiner besonders hervorgehoben wird. Ich bin gespannt wie es nun weiter geht mit unseren Lehrern und nur noch einem Monat Übung 😀 

Diese Woche fande noch ein Fotoshooting statt. Ich hoffe es war das letzte 😀 Dieses Mal haben wir keine Einzelfotos gemacht, sondern in Gruppen und manchmal auch Geschwister zusammen. Ich will die Bilder echt gerne Mal sehen! 

Diese Woche hatten wir ein bisschen eher Schluss, da jeder Klassenlehrer mit den Eltern der Schüler ein Gespräch geführt hat. Mir wurde gesagt, dass da nicht viel passiert und man sich eigentlich nur vorstellt usw. Als wir eher nach Hause gekommen sind, bin ich immer eingeschlafen. Da aber sonst nur mein Gastbruder​ mit zu Hause war, hat es keinen interessiert ^^ 

Am Freitag war dann noch etwas besonderes. Der Kalligrafie Club hat für mich eine Art Abscheidsparty gemacht. Es ist zwar noch über ein Monat, aber es war vielleicht schon das letzte Mal, da immer etwas dazwischen fällt. Alle zusammen haben ein Plakat geschrieben. Jeder hat einen Buchstaben/Zeichen geschrieben 😀 Auf dem Plakat steht „Danke, Lea“. Ich habe auch etwas geschrieben und zwar das あ 😀 Danach hat noch jeder seinen Namen in Englisch geschrieben. Es ist viel zu groß zum mitnehmen, weshalb wir ein Gruppenfoto damit gemacht haben. 

Dann wurde mir noch ein kleines Geschenk überreicht und zwar das Foto und von jedem eine kleine Nachricht! Darüber habe ich mich so gefreut!

Danach habe ich noch mit fast jedem ein Foto gemacht und auch mit meiner Lehrerin. Ich hoffe wir haben noch ein Mal Klub bevor ich fliege! 

Der Teezeremonie Club wird auch nur noch ca. drei Mal sein. Das letzte Mal an meinem letzten Schultag, deshalb weiß ich noch nicht ob ich da gehen werde. Meine japanische Organisation hat mir gesagt, ich sollte mir ein Tag frei nehmen um alles zusammen zupacken. Ich weiß nicht was ich jetzt in soll, da ich gerne so oft wie möglich noch Teezeremonie haben möchte! 

Am Samstag ist meine Gastmutter und die Oma mit mir zum Zoo gegangen. Ich war schon so lange nicht mehr in einem Zoo! Es waren erstaunlich viele Studenten dort und Pärchen, die ein Date im Zoo machen? 😀 
(Bis hier hin habe ich letzten Sonntag geschrieben) 

Am letzten Sonntag hatten wir ein Sportfest der christlichen Gemeinschaft meiner Gastfamilie. Das hat sehr viel Spaß gemacht, da alle versucht haben zu gewinnen und es viele lustige Spiele gab. Außerdem war Muttertag!! Meine Mutti in Deutschland habe ich ein Video gemacht und meiner Gastmutter habe ich ein Bären Anhänger und einen Tee geschenkt. Sie liebt Bären über alles und hat sich total gefreut, da sonst nur meine Gastschwester ihr noch eine Blume geschenkt hat. Von ihren Jungs kam nichts 😀 

Dann kommen wir zu dieser Woche. Es ist löschen wie immer gewesen, weshalb es nicht so viel zu erzählen gibt. Ich bin aber inzwischen fast jeden Tag nach der Schule noch mit jemandem am quatschen und einfach nur im Shoppingcenter am Bahnhof durchlaufen oder manchmal in der Schule noch Karten spielen, wo man echt viel neues kennenlernt 🙂 Am Montag war ich mit ein paar aus meiner Klasse noch Udon (bestimmte nudelsorte) essen! Da ich kaum Hunger hatte habe ich mir es mir mit meiner Freundin geteilt ^^ Am Donnerstag war Teezeremonie Club und das nächste Mal wird schon mein letztes Mal sein 😦 

Meine Freunde sind wieder Mal beschäftigt um für die Tests zu lernen, also habe ich mich gestern Mal mit der thailändischen Austauschschülerin getroffen. Sie hat noch nicht viel von der Umgebung gesehen, also habe ich sie mit nach Kokura genommen. Ich bin schon ein bisschen stolz auf mich, dass ich mich so gut zurecht finde und ihr alles zeigen konnte 😀 Zuerst haben wir Ramen (beste japanische Nudelsuppe) zum Mittag gegessen! 

Danach ging es zum Anime Center in der Nähe, wo ich mich zusammenreißen konnte und nichts gekauft habe xD Die Thailänderin heißt Mean-chan und sie hat in dem Anime Center immer die peinlichen Dinge entdeckt und mir gezeigt. Ich konnte nicht mehr vor lachen 😀 

Danach gingen wir zu einem Schrein und dem Schloss neben an. Bei dem Schrein war ich noch nie, da immer wenn ich da war geschlossen war 😮 Es war echt schön! 

 

Von dem Schloss habe ich schon oft Fotos hochgeladen, weshalb ich das nicht noch Mal mache aber hier noch ein Foto von uns zweien.

Der Tag verging, genau wie die ganze Woche, rasend schnell vorbei. Übrigens unterhalten wir uns auf Japanisch. Ich habe mich schon so daran gewöhnt und sie will ja auch ihr Japanisch verbessern.

Heute bin ich mit meiner Gastmutter und einer Freundin nach dem Gottesdienst ins Kino gegangen. Wir haben uns auch endlich Die Schöne und das Biest angeschaut. Ich war schon das siebente Mal in Japan im Kino! 

Diese Woche habe ich meinen Lehrer gefragt, ob ich denn eine Abschiedsrede machen soll. Die Antwort war ja, aber es kommt Plötzlich noch ein 40-50 Minuten Vortrag dazu!!! Wieso sagen sie mir das nicht eher? Ich soll über Deutschland, meine Zeit in Japan und die Zukunft reden und das eine ganze Schulstunde lang mit vielen Bildern! Das stresst mich gerade ganz schön, weil mein Japanisch noch nicht so perfekt ist um so lange reden zu können 😮 Bitte drückt mir die Daumen! 

Bis bald❤

PS: Meine Karatetrainerin hat bei den European Championships den 3. Platz gewonnen! Das ist unglaublich! Glückwunsch noch Mal! Ich möchte auch Mal soweit kommen!

Advertisements

2 Kommentare

  1. Wolfgang Simmert · Mai 22

    Drück dir die Daumen für deinen Vortrag!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s