Akama Jingu | Vulkanausbruch 

Ich muss wirklich sagen, dass meine Lehrer sehr nett sind. Meine Japanisch Lehrerin hat mich am Donnerstag (06.10.) nach der Schule mit zu einem Schrein in Shimonoseki genommen. Ich durfte mich in der Schule umziehen, damit ich da nicht in Schuluniform hingehen muss. Zuerst ist sie mit mir in ein italienisches Restaurant essen gegangen. Davon gibt es hier echt viele. Wir haben Pizza und Doria gegessen. Doria ist echt lecker! Das ist Reis mit Käse überbacken und gibt es in jedem italienischen Restaurant hier. Gibt es das auch in Italien? 

Dann sind wir zu dem SchreinAkama Jingu“ gelaufen. Wenn es dunkel ist, wird der Schrein so schön angeleuchtet! 

Das Design von diesem Schrein ist auch etwas anders. Ich finde es echt toll! Ich will noch mal am Tag da hingehen. Von halb 7 bis um 8 Uhr haben wir uns die Vorstellung angeschaut. Es waren weniger Leute da als ich dachte. Anfangs sollten alle zusammen die japanische Nationalhymne singen. Wieso haben alle Japaner so schöne Stimmen? 😮 Die Vorstellung hat mit traditionellen japanischen Musikinstrumenten begonnen. Das war echt schön, aber ich kann mir vorstellen wenn man es lange hört bekommt man Kopfschmerzen. Es waren, wenn ich richtig liege, sieben verschiedene Instrumente. 

Nach dem sie fertig waren mit spielen, hat eine Japanerin in traditionellen Sachen einen traditionellen Tanz gezeigt. Das ist echt interessant anzusehen! Nach ihr hat noch ein Japaner, der irgendwie den Feind darstellen sollte, getanzt. Unter tanzen darf man sich jetzt nicht das normale Tanzen vorstellen, sondern dass waren sehr langsame Bewegungen. Es ist wirklich schwer zu erklären. Die Stimmung war aber sehr schön, da im Hintergrund noch die traditionelle Musik gespielt wurde und der Schrein sehr schön war. Links und rechts von der Bühne war Wasser eingelassen und ein kleines Feuer wie eine Fackel. 

Meine Lehrerin hat mir viel dazu erklärt, aber ich habe nicht alles verstanden, auch wenn es in englisch war. Auf jeden Fall ist vieles aus China übernommen wurden. Sie hat sogar nach gefragt ob ich noch Fotos mit Ihnen machen kann. Ich bin so glücklich dass sie mich mitgenommen hat! Die kleine Tasche hat sie mir geliehen, damit ich nicht meine Schultasche mitnehmen muss 😀

Heute gibt es viele Bilder zu sehen 😀 also noch eins  wo man das mit dem Feuer sieht. 

Leider habe ich kein Bild mit meiner Lehrerin. Ich bin sicher, dass ich aber während ich hier bin eins mit ihr machen werde 😀 Sie hätte mich sogar bis nach hause gefahren, aber das wollte meine Gastmutter nicht von ihr verlangen und ist deshalb nach Shimonoseki gekommen, um mich abzuholen und meinen Gastbruder auch von der Schule mit zunehmen. Auf der Rückfahrt müssen wir so oder so durch Moji fahren und da wohnt meine zweite Gastfamilie. Okaasan hat mir gezeigt wo ich vielleicht wohnen werde. Das wird ziemlich nah am Meer sein und ein Apartment. Ich bin gespannt. Es standen übrigens schon von Anfang an meine drei Gastfamilien fest 😮 Also meine dritte Gastfamilie wohnt in der Präfektur Yamaguchi. Ich kenne jetzt schon meine Gastschwester von meiner zweiten Familie und den Gastvater meiner dritten Familie habe ich auch schon gesehen. 

Von Japan hört man oft dass es Erdbeben gibt, aber ich habe noch keins erlebt. In meiner Gegend hier gibt es wahrscheinlich auch weniger als in Richtung Tokyo. Vielleicht werde ich bald ein Erdbeben erleben, da in Kumamoto der Vulkan Aso ausgebrochen ist. Okaasan hat gesagt, dass es dann meistens Erdbeben gibt. Ich hoffe der Ascheregen kommt nicht bis hier hin. Wenn ihr euch dafür interessiert braucht ihr nur bei Google in den news bei Japan schauen ^^ Meine Japanisch Lehrerin hat mir noch erzählt, dass es in Japan alle 300 Jahre ein großes Erdbeben gibt und dass es bald kommt! Das macht mir doch ein bisschen Angst 😦 Ich hoffe es passiert nichts! Bis jetzt ist noch alles gut! 

Heute Vormittag war ich fast alleine, mein Gastvater hat geschlafen da er im Moment Nachts arbeitet. Ich musste meine Gastmutter überreden, dass ich es alleine schaffe mir beim Bäcker Frühstück zu kaufen, da sie nicht da war. Echt schwer etwas alleine zu machen. Sie sind sehr fürsorglich, aber das kann auch anstrengend werden. Ich bin wieder durch meinen Stadtteil gelaufen und bin bei einem Schrein vorbei gelaufen. Bei dem war ich schon mal, aber ich hatte das Glück heute eine Samurai Zeremonie zu sehen! Ich hätte sowas gar nicht erwartet 😀 

 

Ich bin sogar noch bis zu einem Bahnhof gelaufen und habe da ein Einkaufszentrum gefunden. Leider ist das sehr teuer. Ich hatte einen wunderschönen Rock gefunden, aber der kostet über 60€ :/ Ok ich beende jetzt meinen Beitrag für heute, ist lang geworden. 

Danke dass ihr immer meinen Blog lest! Ich entschuldige mich für die ganzen Fehler!! Ich schreibe auf meinem Handy, sodass die Autokorrektur oft falsch korrigiert xD 

Schönen Tag euch ^^ 

Advertisements

2 Kommentare

  1. Celin · Oktober 8, 2016

    Liebe Lea,

    Danke für den tollen Eintrag und die schönen Bilder wieder! Ich liebe es, Berichte aus Japan von dir zu lesen, das ist das beste überhaupt.
    Von dem Erdbeben habe ich auch von meiner Freundin Lea gehört und erst eher nur für ein Gerücht gehalten, aber wenn jetzt sogar die Japaner selbst darüber reden… omg… bitte passe auf dich auf! 😭
    加油!!
    これからも何でも頑張ってください!

    セリン

    Gefällt mir

    • Leanoyume · Oktober 8, 2016

      Hallo Celin ^^
      Danke dass du meinen Blog liest❤ Ja echt gruselig 😦 Ich genieße einfach die Zeit hier und versuche so viel Spaß wie möglich zu haben!
      ありがとう!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s