Karate und Teezeremonie🎌

Heute melde ich mal wieder ^^ Heute hatte ich das erste mal Karate in Japan! Es war aber ganz anders wie von mir erwartet. Ich bin erst mal meiner Gastmutter dankbar, dass sie sich so darum gekümmert hat und etwas gefunden hat hier in der Nähe. Meine Gastfamilie wusste anfangs nicht, dass es verschiedene Arten von Karate gibt und sie dachten man findet ganz schnell etwas. Ich mache Shotokan Karate, falls das jemand kennt ^^ Liebe grüße an alle in meinem Dojo in Deutschland!  Also das Training heute war in einem Einkaufszentrum xD Ja ich war tatsächlich anfangs verwirrt warum wir da rein gehen und ich da drin Karate machen soll? Aber es gab extra Räume für das Training und noch weitere für Musiker. Ich habe mir anfangs sorgen gemacht, ob ich mich denn dort umziehen kann, denn meine Trainerin (Jana :D) hatte mir erzählt, als sie in Japan war gab es keine Umkleiden. Zum Glück aber bei mir 😉 Ich hatte Einzeltraining, damit wir uns kennen lernen. Ich sollte meine zuletzt gelernte Kata (Ablauf von Techniken) zeigen und dann hat er mich gefragt welche ich lerne möchte. Mir ist einfach in dem Moment nur eine eingefallen: Bassai Dai. Die kannte ich schon ein bisschen und habe mich nicht so blamiert 😀 Ich habe das Gefühl ein paar Unterschiede gab es zu dem was ich in Deutschland gelernt hatte. Anders als erwartet war das Training total entspannt und nicht so hart wie man gehört hat. Gut für mich, weil ich schon vorher das Gefühl hatte ich halte nicht lange durch bei diesem Wetter. Es ist immer noch extrem schwül warm! Ich denke ich werde das Training weiter machen. Für zwei Monate erst mal, da ich dann meine Gastfamilie wechsel. 

So jetzt mal zu dem anderen Thema und zwar dem Teezeremonie Club. Dem bin ich nun beigetreten und es ist super! Ich hatte am Donnerstag das erste mal Club. Anfangs haben sie mich da total überrascht nur angeguckt, aber dann los geplappert und Fotos gemacht und auf Line (Messenger) geaddet 😀 Der Club findet in einem Raum mit Tatami Matten statt. Wir haben Süßigkeiten gegessen und 3 Mädchen haben den Tee traditionell zubereitet bzw es gelernt. Das ist echt interessant, was es alles zu beachten gibt. Mir wurde gezeigt wie man so ein kleines Tuch faltet und wie man den Tee trinkt. Ja da gibt es viele Regel mit Verbeugungen und Teetasse drehen und etwas japanisches sagen (Ich habe es nicht verstanden).  Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht 🙂 Am Ende wurde ich gefragt, ob ich noch die Namen von jedem weiß… Tja das ist mein größtes Problem hier xD ich kann mir keine Namen merken..peinlich peinlich 😀 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s